Sprecher des Arbeitskreises Umwelt & Energie

 

 

Michael Seewald

Sprecher

 

 

Michael Seewald

Mail: mseewald@gmx.com

 

  Persönliches

Nach einem ingenieurwissenschaftlichen Studium an der TU Clausthal und anschließender Promotion an der TU Berlin hat mich mein beruflicher Weg direkt in die Rückversicherung geführt. Die ersten Jahre in dieser Branche war ich bei der Frankona Rückversicherungs AG angestellt, bis sich eine Gelegenheit ergab, zur Münchener Rückversicherungsgesellschaft zu wechseln. Dort war ich als Leitender Angestellter seit April 2000 in unterschiedlichsten Verantwortungsbereichen — sowohl im operativen Geschäft als auch auf Konzernebene — tätig, bis ich mich für ein Altersteilzeitprogramm entschied, dessen passive Phase im September 2018 startete.

 

Für mich war immer klar, dass ich mich auch nach dem aktiven Berufsleben engagieren und einbringen möchte. Da ich zu diesem Zeitpunkt bereits seit etwa vier Jahren in Otterfing lebte, ohne jedoch in dieser Zeit die Gemeinde etwas näher kennengelernt zu haben, stellte sich zwangsläufig die Frage, ob sich nicht hier in der Gemeinde etwas findet, das ein sinnvolles Engagement zulässt. So kam es, dass ich Anfang 2019 mit dem Arbeitskreis LAWINE in Kontakt kam.

 

 

Zu meiner AGENDA-Tätigkeit

Seit Anfang des Jahres 2020 bin ich Sprecher des Arbeitskreises ”Umwelt & Energie” und damit Mitglied des Otterfinger Bürgerforums Agenda21. Ich halte eine ehrenamtliche Tätigkeit vor Ort für grundsätzlich wichtig und wertvoll, denn es ist eine gute Möglichkeit sich zielgerichtet zu engagieren und sich einzubringen. Und in Otterfing ist dieser Schritt wirklich einfach, denn die Gemeinde zeichnet sich seit vielen Jahren durch Bürgerinnen und Bürger aus, die sich ehrenamtlich in zahlreichen Vereinen und den verschiedenen Arbeitskreisen des Bürgerforums Agenda21 engagieren. Durch dieses Engagement wird das Miteinander in der Gemeinde gefördert und ein Beitrag zur Weiterentwicklung geleistet. 

 

 

 

 

Zum ARBEITSKREIS UMWELT & ENERGIE

 

 

 

 

drucken nach oben