Vamperl-Geschichten von der Klasse 2b

Die Kinder der Klasse 2b lesen gerade „Das Vamperl“ von Renate Welsh als Klassenlektüre.

Die Kinder schrieben nun ihre eigenen "Vamperl-Geschichten"...

Die Kinder der Klasse 2b lesen gerade „Das Vamperl“ von  Renate Welsh als Klassenlektüre.

Das Vamperl ist ein ganz besonderer kleiner Vampir und wohnt bei Frau Lizzi. Er greift ein, wenn es Streit gibt oder Menschen Unterstützung brauchen, indem er in die Galle sticht und die Flüssigkeit heraussaugt.

Nun hatten die Kinder die Aufgabe, selbst eine „Vamperl-Geschichte“ zu schreiben.

Hier ein Beispiel, das sicher unserer besonderen Zeit entsprungen ist…

 

Das Vamperl in der Corona-Krise

 

Frau Lizzi guckte an einem regnerischen Sonntag Fernsehen. Doch die Nachrichten waren nicht besonders toll! Vamperl und sie saßen schon seit mindestens zwei Monaten zu Hause. Es gab eine schlimme Corona-Zeit und nachdem Vamperl ja kein normaler Vampir war, hatte er einen Streit weggesaugt. Dafür hatte es Vamperl nun erwischt. Also musste er beim Einkaufen auch eine Mini-Maske tragen. Doch die Leute stritten sich immer wegen des Abstandes. Da griff Vamperl ein. Er entwischte ohne Maske. Er hatte einen guten Plan. Vamperl hustete das Corona in die Mülltonne. Er wusste wie man Corona wegsaugen kann. Er saugte als erstes Frau Lizzi Corona weg. So ging sie ohne Maske einkaufen. Dann saugte Vamperl Frau Lizzi nochmal Corona weg. Nun spuckte er auch das in die Mülltonne. So war Corona weg.

 

Autor: ein Mädchen der Klasse 2b.

 

 

Geschichten vom Vamperl

 

….. vielleicht sollten wir das Vamperl mal an Ärzte und Regierung ausleihen !!!

drucken nach oben